AGB fastCommerce - Markus Mayrhofer



1. Allgemeines

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: AGB) regeln die Rechte und Pflichten im Zusammenhang mit der Nutzung der Leistungen des Anbieters fastCommerce - Markus Mayrhofer (nachfolgend: fastCommerce oder "wir") und des fastCommerce Kunden im Zusammenhang mit der Inanspruchnahme unserer Leistungen und der weiteren angebotenen Dienste, Anwendungen, mobilen Anwendungen und Funktionen, die von

fastCommerce angeboten werden, sofern wir nicht ausdrücklich etwas anderes festlegen.

1.2 Es gelten ausschließlich unsere AGB. Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen des fastCommerce Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, dass wir der Geltung ausdrücklich in Textform zugestimmt haben. Diese AGB gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von diesen AGB abweichenden Bedingungen des

fastCommerce Kunden unsere Leistungen an den

fastCommerce Kunden vorbehaltlos erbringen.


2. Vertragsschluss

2.1 Ein Vertrag kommt - soweit nicht anders individuell vereinbart - erst mit erfolgreicher Bestellung und unserer E-Mail Bestätigung zustande.

2.2 Der fastCommerce Kunden hat jederzeit die Möglichkeit diese AGB (Vertragstext) auszudrucken. Dafür kann die Druckfunktion des Browsers genutzt werden.

2.3 Es besteht kein Anspruch auf Abschluss eines Vertrages. Uns steht es frei, das Angebot eines fastCommerce Kunden zum Abschluss eines Vertrages ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

2.4 Voraussetzung für die Bestellung eines fastCommerce Webshops ist, dass der fastCommerce Kunden ein Mindestalter von 16 Jahren hat. fastCommerce erfasst wissentlich keinerlei Informationen von Minderjährigen oder anderen Personen, die von Rechts wegen nicht in der Lage sind, unsere Dienste zu nutzen. Wenn wir Kenntnis davon erhalten, dass wir personenbezogene Daten von Minderjährigen erhoben haben, werden wir diese unverzüglich löschen; es sei denn, wir sind gesetzlich dazu verpflichtet, die Daten aufzubewahren.

2.5 Betreibt der fastCommerce-Nutzer einen Online-Shop, so beträgt das Mindestalter 18 Jahre.


3. Unsere Leistungen

3.1 fastCommerce bietet dem fastCommerce-Nutzer verschiedene Leistungspakete an. Eine Übersicht mit jeweils aktueller Leistungsbeschreibung der Packages findet man unter Webshop Creator

3.2 Freiwillige, unentgeltliche Dienste und Leistungen des Anbieters können jederzeit eingestellt werden. Der fastCommerce Kunde hat in diesem Fall keinen Anspruch auf Fortführung der fastCommerce Dienstleistungen.

3.3 Zur Leistungserbringung verwenden wir die Webshoplösung Shopware oder Plugins bzw. ERP System die aktuell auf der Website www.fastcommerce.at gelistet sind. Nach Erstellung des E-Commerce Shops in Shopware wird der Shop dem fastCommerce Kunden übertragen und dieser haftet für die Inhalte seines E-Commerce Shops. Der Webshop wird wenn gewünscht von profihost gehostet. Die monatlichen Gebühren von profihost sind vom Kunden zu erbringen und auch das Hosting geht nach Übergabe in die Verantwortlichkeit des Kunden.

3.4 Wir haben das Recht, unter Einhaltung der jeweils für fastCommerce geltenden Rechtsvorschriften zur Leistungserbringung sowie unter Beachtung des Vertrages über die Verarbeitung der Daten im Auftrag, uns Dienstleistungen Dritter zu bedienen.

3.5 fastCommerce kann zur Erweiterung der Leistungspakete Dienste bzw. Plugins von Drittanbietern anbieten, die auf den Internetseiten des fastCommerce Kunden integriert werden können. Art und Umfang der Inanspruchnahme richten sich auch nach den jeweiligen AGB und Datenschutzerklärungen der Drittanbieter. Die Nutzung dieser Dienste von Drittanbietern erfolgt auf eigenes Risiko; fastCommerce haftet nicht für etwaige Schäden, die durch den Einsatz der Dienste von Drittanbietern entstehen. Vor der Einbindung/Verknüpfung dieser Dienste bzw. Plugins von Drittanbietern sollten Sie stets die Datenschutzerklärung und AGB des betreffenden Drittanbieters prüfen, denn mit der Einbindung kann der Drittanbieter Zugriff auf von Ihnen bestimmte personenbezogenen Daten erhalten. Beispielsweise können personenbezogene Daten, die fastCommerce an ein Drittanbieter-Konto oder eine Plattform weitergibt (z.B. ein Social-Media-Konto), je nach Datenschutzbestimmungen des Kontos oder der Plattform wiederum an bestimmte Dritte, einschließlich der allgemeinen Öffentlichkeit, weitergegeben werden.


4. Persönliche Daten

4.1 Der fastCommerce Kunde versichert, dass die von ihm angegebenen persönlichen Daten wahrheitsgemäß und vollständig sind. In Einzelfällen behalten wir uns vor, einen geeigneten Identitätsnachweis anzufordern.

4.2 Der fastCommerce Kunde stimmt zu, für vertragliche Zwecke (z. B. Rechnungen, wichtige vertragliche Informationen oder maßgebliche technische Änderungen) elektronische Kommunikation von fastCommerce zu erhalten. fastCommerce lehnt jegliche Haftung oder Verantwortung dafür ab, wenn Sie eine Benachrichtigung per E-Mail nicht erhalten, weil die E-Mail-Adresse nicht korrekt/aktuell ist. Der fastCommerce User kann seine Zustimmung zum Erhalt dieser Informationen auf elektronischem Wege durch Mitteilung an fastCommerce (office@fastCommerce) jederzeit für die Zukunft widerrufen.

 

5. Allgemeine Pflichten des Kunden

5.1 Für sämtliche Inhalte, die der fastCommerce Kunde auf von fastCommerce erstellten Webshops abrufbar hält oder speichert, ist der fastCommerce Kunde verantwortlich. fastCommerce ist nicht verpflichtet Webshops und deren Webseiten von fastCommerce Kunden auf eventuelle Rechtsverstöße zu prüfen.

5.2 Der fastCommerce Kunde ist verpflichtet, alle jeweils landesgültigen Rechtsvorschriften sowie die jeweils geltenden Vorschriften einzuhalten. Dies gilt explizit auch für die gegebenenfalls zusätzlich geltenden gesetzlichen Vorschriften zum Betrieb eines Webshops.

5.3 Der fastCommerce Kunde verpflichtet sich der Impressumspflicht (oder der jeweils in dem Land der Nutzung entsprechend gesetzlichen Pflicht) von selbst nachzukommen. Ein Impressum (Anbieterkennzeichnung) ist mit Beginn der Abrufbarkeit der Internetseite für Dritte vorzuhalten.

5.4 Die Webshop Lösungen von fastCommerce erfüllen nicht die Anforderungen der Grundsätze zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GOBD).


6. Zahlungsbedingungen

6.1 Die jeweils möglichen Zahlungsarten werden dem fastCommerce Kunden im Bestellprozess angezeigt.

6.2 Rechnungen für kostenpflichtige Leistungspakete werden dem fastCommerce-Nutzer im PDF-Format bereitgestellt.

6.3 Der jeweilige Rechnungsbetrag ist wenn im Angebot nichts abweichendes vereinbart wurde, binnen 3 Tagen nach Zugang der Rechnung in voller Höhe an fastCommerce zu zahlen.

6.5 Für die Rechtzeitigkeit von Zahlungen kommt es auf den Eingang des Betrages zu unserer vorbehaltlosen Verfügung an.

6.6 fastCommerce wickelt Zahlungen über externe Zahlungsdienstleister ab. Namentlich sind dies einschließlich, aber nicht beschränkt auf Paypal und heidelpay. Der fastCommerce Kunde erklärt sich einverstanden, dass fastCommerce Zahlungen über diese Dienstleister entgegen nimmt bzw. die entsprechenden Dienstleister die entstehenden Beträge abbuchen dürfen. Im Falle einer Überweisung muss die Zahlung an den im Zahlungsprozess angegebenen Zahlungsdienstleister gerichtet werden.

6.7 Zahlungen werden in EURO fällig.

6.8 Alle Preise verstehen sich exclusive Mehrwertsteuer. Der jeweils gültige Mehrwertsteuersatz ist spätestens auf der Rechnung ausgewiesen.


7. Widerrufsrecht

7.1 Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu. Nähere Informationen dazu sind der Widerrufsbelehrung zu entnehmen.

7.2 Bei dem Widerruf eines Vertrages werden wir die im Rahmen dieses Vertrags erhaltene Zahlung unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab Erhalt des Widerrufs zurückzahlen. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das der fastCommerce Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat.


8. Verantwortlichkeit für Inhalte

8.1 Wir bieten dem fastCommerce Kunden die Möglichkeit, Inhalte selbst in seinem fastCommerce Webshop einzustellen und somit für Dritte verfügbar zu machen. Damit wir die Leistungen für das Erstellen des Webshops mit Texten, Bilder und ggf. Videos erbringen können, ist es erforderlich, dass der fastCommerce Kunde fastCommerce - Markus Mayrhofer Nutzungsrechte für die Vervielfältigung, Bearbeitung und öffentliche Zugänglichmachung seiner Inhalte einräumt. Das bedeutet nicht, dass wir die Inhalte des Nutzers an Dritte verkaufen. Das persönliche Urheberrecht des Autors bleibt unberührt.

8.2 Der fastCommerce Kunde ist für die von ihm veröffentlichten Inhalte voll verantwortlich. fastCommerce ist nicht verpflichtet die Inhalte im Voraus auf Vollständigkeit, Richtigkeit, Rechtmäßigkeit, Aktualität, Qualität und Eignung für einen bestimmten Zweck zu überprüfen.

8.3 Der fastCommerce Kunde erklärt und gewährleistet uns gegenüber, dass er der alleinige Inhaber sämtlicher Rechte an den von ihm auf seiner Internetseite eingestellten Inhalten ist, oder aber anderweitig berechtigt ist (z. B. durch eine wirksame Erlaubnis des Rechteinhabers), die Inhalte auf seinem Webshop einzustellen.

8.4 Der fastCommerce Kunde stellt uns von sämtlichen Forderungen, die Dritte gegen uns wegen eines Verstoßes des fastCommerce Kunden gegen gesetzliche Vorschriften, gegen Rechte Dritter (insbesondere Persönlichkeits-, Urheber- und Markenrechte) oder gegen vertragliche Pflichten, Zusicherungen oder Garantien geltend machen, einschließlich der Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung (Rechtsanwalts- und Gerichtskosten in gesetzlicher Höhe) auf erstes Anfordern frei. Der fastCommerce Kunde ist verpflichtet, im Falle der Geltendmachung von solchen Ansprüchen unverzüglich und vollständig bei der Sachverhaltsaufklärung mitzuwirken und uns die hierzu erforderlichen Angaben in geeigneter Weise zugänglich zu machen.


9. Datenschutz

9.1 Wir tragen Sorge dafür, dass personenbezogene Daten von fastCommerce Kunden nur erhoben, gespeichert und verarbeitet werden, soweit dies zur Erbringung unserer Leistungen erforderlich und durch gesetzliche Vorschriften erlaubt, oder vom Gesetzgeber angeordnet ist. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und zum Datenschutz ergeben sich aus der fastCommerce Datenschutzerklärung auf der Website www.fastCommerce.at

9.2 Für den Fall, dass im Rahmen der Nutzung unserer Leistungen datenschutzrechtliche Einwilligungserklärungen des fastCommerce Kunden eingeholt werden, wird darauf hingewiesen, dass diese durch den fastCommerce Kunden jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden können.

9.3 Im Rahmen der jeweiligen Datenschutzgesetze ist der fastCommerce Kunde der Auftraggeber bzw. die verantwortliche Stelle i.S.d. Art. 4 Nr. 7 DSGVO in Bezug auf alle personenbezogenen Daten, die über die von fastCommerce angebotenen Dienstleistungen im Auftrag durch fastCommerce als Auftragsverarbeiter, verarbeitet werden. Der fastCommerce Nutzer stimmt zu, die Anforderungen der Datenschutzgesetze zu erfüllen, die für Datenverantwortliche in Bezug auf die Inanspruchnahme der fastCommerce-Dienstleistungen und im Zusammenhang mit diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie im Zusammenhang mit dem von fastCommerce zur Verfügung gestellten Vertrag über die Verarbeitung von Daten im Auftrag, gelten. Der Auftraggeber bzw. der fastCommerce User ist für die Wahrung der Betroffenenrechte allein verantwortlich.

9.4 fastCommerce ist im Hinblick auf die Verarbeitung von Daten, dem Einsatz von Drittanbietern oder Diensten ständigen Veränderungen unterworfen. fastCommerce sucht ständig nach Lösungen, um die Leistungen für den fastCommerce Kunden zu verbessern. In dem Zusammenhang ändern wir unter Umständen auch Details der Verarbeitung von Daten über unsere Internetseiten.

9.5 Eine jeweils aktuelle Information zu Zweck, Art und Umfang der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten sind den Datenschutzhinweisen zu entnehmen, die unter dem Link „Datenschutz“ jederzeit abgerufen werden können.

9.6 fastCommerce kann im Rahmen seiner Leistungen allgemeine Muster Datenschutz-, Cookie-, Impressums- und andere (relevanten) Hinweise, Texte oder Textgeneratoren von Drittanbietern auf der jeweiligen Seite des fastCommerce Kunden implementieren. Diese allgemeinen Hinweise, stellen keine Rechtsberatung im Sinne des Rechtsdienstleistungsgesetzes dar und fastCommerce übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und/oder Rechtsmässigkeit von deren Inhalt oder Eignung für die jeweilige Website/das jeweilige Angebot. Um sicher zu gehen, dass die entsprechenden Hinweise der jeweiligen Website allen rechtlichen Ansprüchen genügt, empfiehlt es sich, anwaltliche Beratung in Anspruch zu nehmen.


10. Haftungsbeschränkung

10.1 Wir haften bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit für alle von uns verursachten Schäden unbeschränkt.

10.2 Bei leichter Fahrlässigkeit haften wir im Fall der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unbeschränkt.

10.3 Im Übrigen haften wir nur, soweit wir eine wesentliche Vertragspflicht verletzt haben. Als wesentliche Vertragspflichten werden dabei abstrakt solche Pflichten bezeichnet, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der fastCommerce Kunden vertrauen darf. In diesen Fällen ist die Haftung auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden, maximal jedoch auf die Höhe des gekauften fastCommerce Webshops oder der gekauften fastCommerce Leistung beschränkt.

10.4 Soweit unsere Haftung nach den vorgenannten Vorschriften ausgeschlossen oder beschränkt wird, gilt dies auch für unsere Erfüllungsgehilfen.

10.5 Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.


11. Schlussbestimmungen

11.1 Es gilt - soweit rechtlich zulässig - das Recht der österreichischen Republik, wobei die Geltung des UN-Kaufrechts ausgeschlossen wird.

11.2 Ist der fastCommerce Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögens, so ist der fastCommerce Unternehmenssitz ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis.

11.3 Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

11.4 Bei Abweichungen, die aus der Übersetzung entstehen, gilt die Formulierung in deutscher Sprache.

11.5 Wir behalten uns vor, diese AGB jederzeit mit Wirksamkeit zu ändern.

11.6 Die EU-Kommission stellt auf der Internetseite https://ec.europa.eu/consumers/odr/ die Möglichkeit zur Verfügung, ein Beschwerdeverfahren zur Online-Streitbeilegung für Verbraucher (OS) durchzuführen. fastCommerce ist nicht bereit und nicht verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.